Lieber Besucher
schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seiten.
Seit ein paar Jahren essen wir mittwochs von 12:00 bis 14:00 gemeinsam.
Die Mama muss nicht kochen, der Rentner muss alleine keinen Aufwand treiben, man kann ein Schwätzchen halten…..
ERWACHSENE € 5.00, KINDER € 2.50
Den genauen Soeiseplan seht Ihr unter „Speisekarte“.
BITTE BIS 8.00 UHR RESERVIEREN

“Any time again” (Albert Lee), “unbelieviable audience” (Dr. Feelgood), “Thank you and your wonderful staff for being so very welcoming, generous and kind to all of us in the band.” (Curved Air). Mehr kann man kaum erwarten. Wir sind mächtig gerührt und machen genau so weiter.

Bei Fragen, Anregungen oder dem Wunsch, Karten zu reservieren, schreibe uns doch bitte eine Email an info@zbglems.de. Hier gibt es auch Walter’s fast schon legendäres Rundmehl zu bestellen. Infos, Termine, blöde Sprüche, warme Worte….
Bitte beachten: Kartenreservierungen verlieren am Tag der jeweiligen Veranstaltung nach 20.00 Uhr ihre Gültigkeit.
Öffnungszeiten vom Hirsch: Dienstag – Sonntag ab 19 Uhr


Veranstaltungsübersicht

Urlaub am 16/08/2019 - 05/09/2019 um 0:00

Urlaub


Hirsch Hock am 08/09/2019 um 11:00 - 22:00

nach dem riesen Erfolg 2018 natürlich genau so wieder
Eiskaffee, Wurstsalat, Schnitzel,
grosses Eis usw…

und live Musik mit
Mørt

Hirsch Hock


Zervas & Pepper am 13/09/2019 um 20:30

Der kalifornische Traum treibt in Cardiff seit ein paar Jahren besonders schöne Blüten. Jedenfalls bei dem walisischen Duo Zervas & Pepper, das auch auf seinem neuen Album „Wilderland“ jenen harmonietrunkenen musikalischen Träumereien der 1970er nachspürt, die mit Crosby, Stills, Nash & Young, den Byrds, Joni Mitchell und Fleetwood Mac eine ganze Ära prägten.

mehr lesen
Bereits mit ihrem letzten Album „Abstract Heart“ (2015) begeisterten Kathryn Pepper und Paul Zervas mit ihrem sonnendurchfluteten Folkrock die internationale Presse („a satisfying, if not groundbreaking record“, Uncut). Das deutsche Rockmagazin Eclipsed kürte das Album in einer Neun-Sterne-Kritik nicht nur zur CD des Monats, sondern wählte es sogar unter die besten 20 Alben des Jahres. David Crosby outete sich ebenfalls als riesiger Fan von Zervas & Pepper („I think you guys are excellent!“), nahm zu ihnen Kontakt auf und empfahl ihnen seinen Sohn James Raymond als nächsten Produzenten. Den wohlgemeinten Rat haben die beiden Musiker nun beherzigt und sind für einige Songaufnahmen zu „Wilderland“ mit Raymond als Co-Produzenten in dessen Studio in Los Angeles eingekehrt.

Eintritt: 15 €

Zervas & Pepper


Käsefondue im Gärtle am 14/09/2019 um 19:00

Never change a running system. wie letztes Jahr auch dieses Jahr wieder das kleine gemütlich Käsefondueessen im Biergärtle. Bitte meldet Euch an, da wir nur höchstens 30 Plätze zur Verfügung haben.

Käsefondue im Gärtle


Pub Quiz am 15/09/2019 um 19:00

Pub Quiz


Klaus Marquardt’s Violin Experience am 20/09/2019 um 20:30

Ein eigenzigartiger Sound, faszinierende Intensität, mitreißender Groove, Rock und Blues vom Feinsten.
Inspiriert von Jimi Hendrix, Robben Ford und Jerry Goodman, spielt VIOLIN EXPERIENCE eigene Songs und Arrangements von Songs der kreativsten Bluesecke von Robben Ford, Bonnie Riatt, u.a.

mehr lesen

Klaus Marquardt der Triband XL-, Jon Lord- und Fanta 4 Unplugged Tour 2003- Geiger der mit Jon Lord, Ian Paice, Roger Glover und Miller Anderson in Zermatt spielte, behandelt seine zur E-violin umgebaute Geige auf eine eigene unverwechselbare Art mit Soundeffekten wie Wah-Wah, Verzerrer u.m.
Dank der aus Philadelphia stammenden Sängerin B.J.Huguet, dem Wicked Gitarrist Rüdiger Nass, Ex Coalminers Beat Bassisten Alex Uhl und Dr. Mablues Drummer Thomas Keltsch ist die
VIOLIN EXPERIENCE ein einzigartiges Konzerterlebnis.

Eintritt: 15 €

Klaus Marquardt's Violin Experience


Wishing Well am 27/09/2019 um 20:30

Australiens populäre sechsteilige Band aus Melbourne, The Wishing Well, erzeugt faszinierende Klänge mit wehmütiger Geige, ozeanischem Cello, majestätischen Rhythmen verschmolzen mit unvergesslichem und tiefbewegendem Gesang.
Nach zehn Jahren unermüdlich durch die Welt reisen hat The Wishing Well mehr als 55.000 CDs verkauft, vier Alben veröffentlicht und mehrere bedeutende Festivals und ausverkaufte Shows in der ganzen Welt gespielt. 2017 wird The Wishing Well für ihre neunte Europa Tour zurückkehren und ihr erstes Live Album veröffentlichen.

mehr lesen

Eintritt: 15 €

Wishing Well


Savoy Brown am 28/09/2019 um 20:30

Ist das die beste Bluesband aller Zeiten?

mehr lesen
eine davon jedenfalls.
wir sind mächtig stolz, dass sie zu uns kommen

Eintritt: 25 €

Savoy Brown


Spirit of Smokie am 02/10/2019 um 20:30

Spirit of Smokie beeindrucken durch ihre Ähnlichkeit mit den „70er Jahre Smokie“, führen diesen unverkennbaren Smokie-Sound mit deren großen Hits fort und bereichern ihn durch eigene Kompositionen und solchen aus der Feder von Alan Barton, die auf dem unter dem Signet „Al Barton & The Spirit of Smokie“ erschienenen Album „Room with a view“ 2011 erstmals veröffentlicht wurden.

mehr lesen
Zahlreiche Auftritte auf großen Festivals, u.a. gemeinsam mit Größen wie Joe Cocker und Status Quo, restlos begeisterte Zuschauer und ausverkaufte Konzerte in Europa und im Fernen Osten haben sich nun bis in den Mittelmeerraum und nach Nordafrika ausgeweitet und beweisen die Klasse von Spirit of Smokie.

Dean Barton, Sohn des verstorbenen Leadsängers Alan Barton, bringt als neuer Frontmann sein ganz besonderes Talent mit in die Band. Seine einzigartige Stimme und unverwechselbare, charismatische Performance lassen die Musik in neuem Glanz erstrahlen und machen ihn so zur perfekten Besetzung in dieser Position.
Die herausragenden Musiker Andy Whelan (Gitarre/Vocals), Graham Kearns (Bass/Vocals) vervollständigen die Band, die definitiv besser ist, als die momentanen Smokie.
Aber wir wissen das ja schon seit Jahren!!

Eintritt: 18 €

Spirit of Smokie


Ray Cooper am 04/10/2019 um 20:30

Die Stimme gehört und sofort auf England als Herkunftsland getippt. Wenige Augenblicke später dann an die Oysterband gedacht. Tja, so kann es einem Künstler ergehen, wenn er viele Jahre in dieser legendären Band seinen Dienst versehen hat.

Ray Cooper war von 1989 bis 2013 Bassist, Cellist und Sänger der britischen Folk-Rock-Band Oysterband , wo er allerdings meist als “Chopper” im Line-Up auftauchte. In dieser Zeit entstanden z.B. solche Spitzenalben, wie “Rise Above”, “Here I Stand”, “Ride” oder “Freedom and Rain” (mit June Tabor ).

mehr lesen

Cooper war allerdings bereits im Jahr 2000 nach Schweden “in ein kleines rotes Haus nahe dem Wald und wilden Tieren” (wie er es beschreibt) gezogen. Es waren die Liebe zum Winter, zur Volksmusik Schwedens und, wie sollte es anders sein, die Liebe zu einer Frau, die ihn dorthin zogen.

In seiner neuen Heimat richtete er sich in einem kleinen Blockhaus sein eigenes Studio ein und spielte dort sein erstes eigenes Album ein. Der erste Schritt auf dem Weg zu einer Solokarriere, die nun zu “Between The Golden Age & The Promised Land” geführt hat, seinem neuen, heute über Westpark Music erschienenen Album.

Auf “Between The Golden Age & The Promised Land” klingt Ray Cooper so, als würde er eine musikalische Brücke zwischen seiner Vergangenheit bei der Oysterband und seiner Solokarriere schlagen wollen. Wie schon eingangs erwähnt, hört man in seinen neuen Liedern sofort englischen Folk heraus, auch wenn sie streng betrachtet, gar kein Folk sind. Es ist der Grundton der Musik, ein unbestimmbarer Ausdruck, der darauf verweist.

Das unspektakulär produzierte Album (schon mal ein dickes Lob hierfür), zeigt Cooper als ausdrucksstarken Sänger. Daneben spielt er Cello, Gitarre, Mandoline, Mundharmonika und neuerdings Piano.

Bis auf das abschließende “Wayfaring Stranger” stammen alle Stücke des neuen Albums aus der Feder von Ray Cooper. In den Texten behandelt er sowohl ernste Themen (Menschen auf der Flucht), wie auch Alltägliches oder besondere Glücksmomente (Vaterglück). So hat das Album emotional eine entsprechende Vielfalt zu bieten.

Eintritt: 12 €

Ray Cooper


Ally the Fiddle am 05/10/2019 um 20:30

„Das Besondere ist, dass bei der Musik von Ally the Fiddle die Geige nicht alszusätzliches Instrument mit besonderer Klangfarbe daherkommt, sondern im Zentrum derKompositionen und des Live-Auftritts steht.

mehr lesen
Es hat in der Vergangenheit der Progrock-Musikzwar Bands mit Violinisten gegeben, das war auch oft interessant und gut anzuhören, aber dieGeige blieb häufig ein Fremdkörper oder die Stücke, in denen aus der Geige wirklich rausgeholtwurde, was möglich war, blieben auf einige wenige Songs beschränkt.Bei Ally und ihrer Band ist das anders, sie liefern eine einzigartige Musik und live einebeeindruckende Bühnenshow ab. Die Geige als zentrales Instrument von Ally-the-Fiddle wirdmit höchstem Können gespielt und verbindet sich abwechselnd mit der Power des Rock, derVielschichtigkeit des Progrock, der Emotionalität des Folkrock und der Härte des Metal. In denKompositionen geht die Geige nicht als schmückendes Beiwerk verloren, sondern ist DASzentrale Instrument, kongenial verbunden mit den klassischen Instrumenten der Rockmusik.“

Eintritt: 15 €

Ally the Fiddle


Musik Quiz am 06/10/2019 um 19:00

Musik Quiz


Chin Meyer am 11/10/2019 um 20:30

Chin Meyer


HASA am 12/10/2019 um 20:30

Bschissjazz und rock’n’roll

mehr lesen
mit Heiner Reiff (Ernst und Heinrich
und seiner Band
HASA
Heiner Reiff, der Heinrich des gefragten schwäbischen Musik-Comedy Duos „Ernst und Heinrich“ erfreut mit seinem kongenialen Partner Ernst Mantel seit rund 20 Jahren nicht nur weltoffene Schwabenseelen. Mit „geistreichen“ Dialogen, schwäbischem Sprachwitz und virtuosem Saitenspiel sind sie inzwischen landesweit Publikumsmagneten für Freunde des hintersinnigen Blödsinns.
Jetzt setzt Heiner Reiff noch eins drauf und sammelt mit seiner HASA-Crew spannende Klangsignale ein, an denen Commander Reiff auf seiner Bahn durch die „schwebiche Galaxie“ in den vergangenen Jahren zu schnell vorbeigerauscht ist.
Heiners All Star Attraktion, das sind versierte und handverlesene Musiker*innen, die sich Reiff ins Raumschiff geholt hat, um das Musikuniversum mit einem etwas anderen Jazzrock („Bschiss-Jazz“) Bluesballaden und Funk auszuweiten. Für groovende Glücksmomente in HASAs umbenannter Raumfahrt sorgen:

Heiner Reiff (Gitarren und Stimme)
Jane Walters (Stimme)
Ellen Reinhardt (Stimme und Space Toys)
Ralf Schuon (Bass, Keyboards)
Dieter Schumacher (Schlagzeug)

Eintritt: 12 €

HASA


Biber Herrmann am 18/10/2019 um 20:30

“Biber Herrmann ist einer der authentischsten und wichtigsten Folk-Blues-Künstler in unserem Lande und darüber hinaus. Den traditionellen Blues spielt er mit einer Lebendigkeit, die Herz und Seele berührt. Seine eigenen Songs greifen den Blues auf und führen ihn weiter zu einer Musik, die ihre eigene Sprache, Färbung und Tiefgang gefunden hat. He’s a real soul brother, und glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich rede.”

mehr lesen

Kein Geringerer als der legendäre Konzertveranstalter Fritz Rau, der neben den Rolling Stones und Eric Clapton die ganze Welt-Elite des Blues, Rock und Jazz auf die Bühnen Europas gebracht hat, adelte den Songwriter und Gitarristen mit diesen Worten.
Zu Recht, denn mit über 100 Konzerten pro Jahr zählt der Musiker und ehemalige Winzer zum festen Kern der europäischen Gitarren-Szene. Auf seiner aktuellen “Grounded-Tour” steuert er mit rauchiger Stimme und Gitarre auf die verborgenen Winkel der Seele zu, erzählt von Liebe und Brüchen, von Neuanfängen und dem unbedingten Drang, seinen eigenen Träumen zu folgen. Dabei richtet er den Blick ebenso auf die politisch-soziale Weltbühne und bezieht Stellung. Konzertbesucher erleben Biber Herrmann als einen Geschichten-Erzähler, der, mit einer guten Prise Humor ausgestattet, im Leben “On The Road” seine Bodenhaftung behalten hat. Greift der Saitenzauberer zur Blechgitarre, zelebriert er einen leidenschaftlichen Blues, bei dem die Zeit stillzustehen scheint.
Biber Herrmann wurde als musikalischer Begleiter für Fritz Raus Vorträge zum Thema Folk & Blues verpflichtet. Die langjährige Zusammenarbeit mit dem Grandseigneur der Konzertbranche endete mit dessen Tod im Jahre 2013. Folk-Größen wie Werner Lämmerhirt, Colin Wilkie oder David Munyon bedienen sich immer wieder der virtuosen Gitarrenarbeit von Biber Herrmann auf ihren CD-Alben.
Biber Herrmann vereinigt Singer/Songwriter-Poesie, virtuose Fingerstyle-Gitarre und akustischen Blues zu einer exquisiten Mischung.

Eintritt: 14 €

Biber Herrmann


geschlossene Gesellschaft am 19/10/2019 um 18:00

geschlossene Gesellschaft


Lisa Canny Band am 25/10/2019 um 20:30

Versuchen wir, bescheiden zu beginnen, so ganz ohne Superlative:
7-Mal All Ireland champion auf der Harfe und dem Banjo
UK Future Music Songwriting Gewinnerin 2016
1st class honours B.A. Irish Music and Dance
1st class honours M.A. Ethnomusicology
Event Industry Award Gewinnerin 2015

mehr lesen

Touren in den U.S.A, Kanada, Europa & Russland als Lead Singer der Bands Celtic Crossroads & The Young Irelanders
Auftritte vor 50.000 Menschen• 2015 einen Top Ten Hit in Irland mit dem Song “Lifeline”, geschrieben mit der Grammy-Gewinnerin Jodi Marr
Von BBC America zu den Top Ten “Irish acts you don’t want to miss” ernanntIhr seht, das funktioniert im Falle Lisa Canny nicht. Wenn man 7 Mal die renommierten „All Ireland Championships“ gewonnen hat –und das gleich auf 2 Instrumenten -dann ist es gar nicht mehr möglich, tief zu stapeln. Lisa ist im Nordwesten Irlands, in der Grafschaft Mayo, aufgewachsen und natürlich war ihr erster musikalischer Berührungspunkt die traditionelle Musikdes Landes. Später hat sie an der „Irish World Academy of Music and Dance“ in Limerick studiert, einer Art „Kaderschmiede“ für talentierte junge Musiker/-innen. Aber die Irin hat sich musikalisch ständig entwickelt, hat anderen Stilrichtungen Raum gegebenund so ein Gesamtkunstwerk geschaffen, das aus einer Mischung aus irisch traditioneller Musik, Popmusik und Hip Hop besteht. Die Stilverschmelzung hat dazu geführt, dass namhafte Musikmanager wie Miles Copeland von der Band „The Police“, Lisa als Irlands nächste große Musikerin auf der internationalen Bühne bezeichnen. Über 2 Millionen Online-Streams bezeugen, dass die Mulitinstrumentalistin und Songwriterin das internationale Parkett bereits erfolgreich beschritten hat.
Ihre Bühnenpräsenz ist schlicht eine Wucht –innovativ und fesselnd. Was sie beispielsweise mit dem Nationalinstrument Irlands, der Harfe, zu spielen vermag, versetzt selbst Experten in Staunen. Nachdem man Lisas Harfenspiel gehört hat, sieht man dieses Instrument, das man gemeinhin mit traditioneller Musik und getragenen Klängen in Verbindung bringt, mit ganz anderen Augen. Egal ob es sich um eine hip-hoppige Eigenkomposition oder um einen gecoverten Ed Sheeran Song handelt, Lisa bietet absolute musikalische Perfektion. Und wer sich nichtvorstellen kann, wie sich ein Banjo in dieses Musikgebilde einfügt, der wird es nach einem Lisa Canny-Konzert wissen und restlos begeistert sein.

Eintritt: 15 €

Lisa Canny Band


The Art of Simon am 26/10/2019 um 20:30

Die beste Simon & Garfunkel Cover Band. Punkt!!

Schaut’s euch an

https://www.theartofsimon.co.uk/music

Eintritt: 15 €
[/su_spoiler]

The Art of Simon


The Glems Allstars am 31/10/2019 um 20:30

Eintritt: 15 €
[/su_spoiler]

The Glems Allstars


geschlossene Gesellschaft am 02/11/2019 um 0:00

geschlossene Gesellschaft


Focus am 08/11/2019 um 20:30

Focus


Al Jones Blues Band am 09/11/2019 um 20:30

Blues ist einfache Musik…
… vorausgesetzt man verwechselt „einfach“ nicht mit „simpel“. Simpel heißt Schablone, heißt oberflächlich, heißt ohne Inhalt. Blues ist anders, kann anders sein. Dann aber – wenn er anders ist und man sich darauf einlässt – ist er alles, nur nicht simpel, sondern zeitgemäß, lebhaft, tief, mit Raffinesse und voller Leidenschaft. Diese Musik ist in erster Linie keine Frage von harmonischen Strukturen, sondern eine Sicht der Dinge, eine sehr persönliche Haltung.

mehr lesen

Al Jones scheut sich nicht, seine Geschichten zu erzählen. Und er hat eine Menge davon erlebt. Geschichten von Männern und Frauen, Siegen und Niederlagen.
Geschichten, die nicht so tun als ob: Eine Musik, die nicht so tut als ob.
Musik, die nicht gefallen will um jeden Preis, die nicht hübsch ist und schon gar nicht kokett. Musik ohne jeden ätherischen Anspruch. Gute Musik, die Musik von Al Jones und seiner Band.
Al Jones
Sein Motto: So authentisch wie möglich zu spielen statt andere zu kopieren. Al Jones hat das, was große Musiker vom Mittelmaß unterscheidet, nämlich einen unverkennbaren
Sound. Kraftvoll und rau zieht er die Saiten seiner Gitarre. Er gibt dem Blues durch Dynamik, Tempowechsel und Improvisation seine ganz persönliche Note.
Sein Blues ist anders, seine Töne gehen tief unter die Haut. Innovative Eigenkompositionen sorgen für einen besonderen Charakter. So beeinflusst er seit Jahrzehnten Gitarristen und Musiker aus ganz Europa und hinterlässt auch bei seinen Zuhörern einen bleibenden Eindruck.

Eintritt: 15 €

Al Jones Blues Band


Poems on the Rocks am 15/11/2019 um 20:30

…eine poetische ZEITREISE durch die ROCKGESCHICHTE…

POEMS ON THE ROCKS nehmen Dich mit auf eine poetische Reise
durch die gesamte Geschichte des Rock – von den Sechzigern bis
weit ins Millennium.

mehr lesen
POEMS ON THE ROCKS – Das Musikprojekt aus Stuttgart.
Gegründet 2003 und somit eine der ersten Bands, die übersetzte
deutsche Lyrics und Rock auf die Bühne brachten.

Das B e s o n d e r e
Lyrisch deutsche Übersetzungen inmitten der herausragenden ROCKKLASSIKER
durch Schauspieler JO JUNG, Stimme vieler Produktionen von ZDF, SWR und ARTE.
Einmalig wie seine Sprache und Mimik dabei die Worte verwandeln, mal sanft,
zärtlich, mal traurig, anrührend, mal leicht und hoffnungsvoll, mal brüllender Zorn
frech, provozierend, voller Ironie.
Zu diesem Wort- und Klangteppich läuft eine songbezogene Video Show im Hintergrund.
Dadurch verschmelzen Musik und Schauspiel und visuelle Kunst zu einem Guss
Die vier virtuosen Musiker des Projekts, allesamt aus der Oberliga der
Stuttgarter Musikszene, liefern den professionellen, groovigen Unterbau
ausgesuchter Rockklassiker, mit Tiefgang.

Zusammen mit dem Sänger Jörg Krauss und seinem rockigen Schmelz
knüpfen sie einen Klangteppich, auf dem der Schauspieler Jo Jung
seine lyrisch – deutschen Übersetzungen der Songs ausbreitet.

Auf diese musikalische Basis wirft Videokünstler Karsten Hoppe dann
noch sein bildstarkes Filmmaterial, im Hintergrund der Show.

Es sind die Texte und die Musik unserer Helden wie David Bowie,
Pink Floyd, John Lennon, Peter Gabriel, Bob Dylan und vieler anderer.

Es sind Geschichten vom kleinen Mann. Sie handeln von seinen Ängsten,
seinem Mut, seiner Aufrichtigkeit.
Es geht in ihnen darum wie wir Menschen uns gegenseitig und unsere Erde behandeln,
um Sehnsucht nach Frieden und vor allem – um Liebe.

Eintritt: 15 €

Poems on the Rocks


Kreuz-Binokel-Turnier am 16/11/2019 um 19:00

Kreuz-Binokel-Turnier


Dan Baird & Homemade Sin am 21/11/2019 um 20:30

Ein Rockjahr ohne Dan und seine Combo wäre kein Rockjahr

mehr lesen

und das wird so bleiben bis einer von uns aufhört

Eintritt: 25 €

Dan Baird & Homemade Sin


1 2