Lieber Besucher
schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast.

“Any time again” (Albert Lee), “unbelieviable audience” (Dr. Feelgood), “Thank you and your wonderful staff for being so very welcoming, generous and kind to all of us in the band.” (Curved Air), „for us this is home“ (Focus). Mehr kann man kaum erwarten. Wir sind mächtig gerührt und machen genau so weiter.

Bei Fragen, Anregungen oder dem Wunsch, Karten zu reservieren, schreibe uns doch bitte eine Email ⇒

Hier gibt es auch Walter’s fast schon legendäres Rundmehl zu bestellen.   Aktuelle Infos, Termine, blöde Sprüche, warme Worte….
Bitte beachten: Kartenreservierungen verlieren am Tag der jeweiligen Veranstaltung nach 20.00 Uhr ihre Gültigkeit.

Achtung: In Glems gibt es keinen Bankautomaten und der Hirsch nimmt keine Kartenzahlung an!!

Resevierungen  für ausgefallene Veranstaltungen werden nicht auf den Ersatztermin übernommen !

Bitte bei Bedarf neu reservieren!


Viele weitere Konzerte sind in Planung! z.T. zwischen den folgenden Terminen.

öfter mal reinschauen!

Veranstaltungsübersicht


ACHTUNG: FUSSBALL REGIERT am 23/11/2022 - 18/12/2022 um 0:00

ACHTUNG: FUSSBALL REGIERT

Man kann zu der Fußball WM in Katar ja stehen wie man will. Wir zeigen die Spiele unserer Jungs, die Viertel-, halb und Ganz Finales. Zwischendurch pflegen wir weiterhin unser Live Programm. Der Hirsch ist also die nächsten vier Wochen fußballerisch und programmtechnisch am Start

– Ticket reservieren: ACHTUNG: FUSSBALL REGIERT


geschlossene Gesellschaft am 10/12/2022 um 18:00 - 23:30

geschlossene Gesellschaft – Ticket reservieren: geschlossene Gesellschaft


Ernst Mantel am 16/12/2022 um 20:30 - 23:30

Ernst Mantel

Hier reinhören

Ernst Mantel – Anglizist – YouTube

GELL!  heißt das Programm und schon wird klar: Hoppla, Schwabe!                 

Genauer gesagt:

Liedermacher, Komödiant und Schwabe.

Und „Schwäbisch in Höchstform“  nennt auch die Kritik Ernst Mantels Lieder und Alltagsszenen.

„Dazu noch sauluschtig!“.

mehr lesen

(anonyme Zuschauerin nach einer Vorstellung: „Herr Mantel! Ich hab Tränen gheult!“)

Im Vorteil sind laut Mantel diejenigen, die zur Selbstironie fähig sind. Warum?             

Dieser Nachweis soll in „GELL!“ geführt werden, anhand von Begegnungen mit allerlei Rechthabern und Rausschwätzern, Rumgoschern und liebenswürdigen Spruchbeuteln,  wohlmeinenden Siachen, impertinenten Seegockeln und halbschürigen Hasenschädeln.

Zu Wort kommen neben dem Homo Pfiffikus auch der Homo Gschicktle und Schläuchle, ebenso Menschen und Mitmenschinnen, die „bloß in nix neikommen“ wollen, sowie LifestylepolizistInnen, die stets haargenau wissen, „was geht“, was „aber auch so was von gar nich´ geht, GELL!“

 

Eintritt: 18 €

– Ticket reservieren: Ernst Mantel


Black Cat Bone am 23/12/2022 um 20:30 - 23:30

Black Cat Bone

Hier reinhören

BLACK CAT BONE — „Me and my man“ — Live at the Pavillon – YouTube

Erstklassiger gitarrenlastiger Bluesrock, kraftvoll und dynamisch gespielte Grooves, mitreißende Soli – und das alles gepaart mit ansteckender Spielfreude. Eindrucksvoll demonstrieren Black Cat Bone bei jedem Konzert, wie vielseitig und aktuell Blues heutzutage klingen kann. Die Fachpresse vergleicht sie mit “kalifornischen Studio-Cracks, die nichts anderes tun, als ständig hochkarätige Musikproduktionen zu veredeln“.

mehr lesen

Den rhythmischen Background, auf dem der virtuose Gitarrist Gunter Richter sein Können entfalten kann, liefern der Bassist Stephan Wegner und der Schlagzeuger Uli Wagner. Ihr pulsierendes, lebhaftes Zusammenspiel und ihre Dynamik zeugen von intuitiver Übereinstimmung.Der Keyboarder Martin Holzner ist die ideale Ergänzung. Einfühlsam rundet er den Sound ab, legt einen locker geknüpften harmonischen Klangteppich und setzt mit fulminanten Ausflügen in den Jazz und die verschiedenen Spielarten des Blues solistische Akzente.Mit auf der Bühne steht die stimmgewaltige Bluesröhre Tanja Telschow – Gewinnerin des German Blues Award 2016 in der Kategorie Gesang weiblich. Ihr expressiver, kraftvoller Gesang und ihr Charisma bringen jeden Saal zum Kochen.Unzählige Konzerte in Deutschland, Frankreich, Holland, Spanien, Österreich, der Schweiz und nicht zuletzt ihr Auftritt beim Montreux Jazz Festival brachten Black Cat Bone den Ruf einer außergewöhnlichen Live-Band ein.Blues-Legenden wie Katie Webster, Sidney “Guitar Crusher“ Selby oder Rick Derringer (The McCoys) zeigten sich von Black Cat Bone so sehr beeindruckt, dass sie sie als Begleitband engagierten.

Eintritt: 16 €

– Ticket reservieren: Black Cat Bone


Ernest & the Hemingways am 26/12/2022 um 20:30 - 23:30

Ernest & the Hemingways

Alte Traditionen wurden von Corona nur kurz unterbrochen

Aber was ist schon Corona gegen unseren zweiten Weihnachtstag

 

mehr lesen

Eintritt: 16 €

– Ticket reservieren: Ernest & the Hemingways


Supercharge am 29/12/2022 um 20:30 - 23:30

Supercharge

Hier reinhören

Happy Birthday Blues (Live) – YouTube

Und gleich nochmals eine alte Traditionsband mit Hörnern

mehr lesen

Supercharge is in the House und da wackelt die altehrwürdige Bude

Eintritt: 22 €

 

– Ticket reservieren: Supercharge


Musikquiz am 30/12/2022 um 19:00 - 23:30

Musikquiz – Ticket reservieren: Musikquiz


geschlossene Gesellschaft am 05/01/2023 um 17:00 - 23:45

geschlossene Gesellschaft – Ticket reservieren: geschlossene Gesellschaft


Käsefondue und „berühmte“ Metzinger lesen aus ihren Lieblingsbüchern am 06/01/2023 um 19:00 - 23:30

Käsefondue und "berühmte" Metzinger lesen aus ihren Lieblingsbüchern

ein jährliches kulinarisches und kulturelles Highlight

mehr lesen

 

Eintritt: 14 €

– Ticket reservieren: Käsefondue und "berühmte" Metzinger lesen aus ihren Lieblingsbüchern


Juice Cocker Band am 07/01/2023 um 20:30 - 23:30

Juice Cocker Band

Hier reinhören

Juice Cocker Band – Official Video – YouTube

Es gibt Joe Cocker, es gibt Tribute-Bands und es gibt „Juice Cocker“ alias „Mario Maucher“ Ohne den Altmeister kopieren zu müssen versetzt „Juice“ sein Publikum souverän und charmant in die „gute alte Zeit“, als Joe Cocker mit seinen Welthits Musikgeschichte geschrieben hat.

mehr lesen
Songs, wie „Unchain my heart, With a little help, Feelin alright, You can leave your hat on, You are so beautiful“, werden dabei genauso zu hören sein wie weniger bekannte „Edelsteine“ der Cocker-Historie. Exzellent arrangiert, interpretiert und 100% LIVE auf die Bühne gebracht, mit einer kleinen, hervorragend eingespielten Begleitband, die sich ohne großen technischen Aufwand, dafür mit viel Spieldynamik, Leidenschaft und Erfahrung mühelos durch alle Musikstile bewegen kann.

Eintritt: 14 €

– Ticket reservieren: Juice Cocker Band


Acoustic Power am 13/01/2023 um 20:30

Acoustic Power

Hier reinhören

Acoustic Power – The Dreamer (Ryan Sheridan) – YouTube

Das Quartett besticht mit seiner tollen Bühnenpräsenz durch mitreißende Rhythmik, brillanten Satzgesang und überzeugt mit vollgasorientierten Powerplay.

mehr lesen

Mühelos werden von den vier Musikern Elke Theiss (Gesang), Tom Keierleber (Cajon/Percussions), Alex Adam (Gitarre/Gesang) und Uwe Keierleber (Gitarre/Gesang), sämtliche Brücken zwischen altbekannten Songklassikern aus dem Rock, Blues und Pop Genre überquert und bodenständig interpretiert.

Hohes Können, enorme Spielfreude gepaart mit viel Charme, lässt jedes Konzert von Acoustic Power, die ihre Songs fühlen und leben, zu einem außergewöhnlichen und unvergesslichen Konzert werden

Ehrliche und authentische Interpretationen versprechen, dass keine Hand ruhig und kein Bein still bleibt.

Eintritt: 14 €

 

 

– Ticket reservieren: Acoustic Power


Andreas Kümmert am 20/01/2023 um 19:00 - 23:30

Andreas Kümmert

Hier reinhören

Andreas Kümmert, Rocketman Live 2020 Theater im Walzwerk Pulheim – YouTube

Seine Stimme und seine Musik sind zeitlos. Und ähnlich dem berühmten Felsen in der Brandung haben sie auch bereits so manche Zeit überdauert. Seit Andreas Kümmert denken kann, ist Musik seine Sprache. Bereits mit neun Jahren lernt der in Lohr am Main gebürtige Musiker Schlagzeug, mit 13 Gitarre. Als er 2013 bei der TV-Show „The Voice Of Germany“ teilnimmt, hat er längst schon im Musikbusiness Fuß gefasst.

mehr lesen
Trotzdem ist die Fernsehsendung, bei der innerhalb von nur weniger Momente alle Juroren für ihn buzzern und die erschließlich mit seiner Eigenkomposition „Simple Man“ gewinnt, sein Durchbruch.2023 jährt das nun zum zehnten Mal. Im Gegensatz zu den allermeisten Teilnehmern derartiger TV-Formate ist Andreas Kümmert nach wie vor konstant erfolgreich und zählt unverändert zu den gefragtesten Künstlern im Soul/Rock/Blues. Seine charaktervolle Blues–und Soul-Stimme und sein Talent für große Gänsehaut-Songs tragen den Franken Jahr für Jahr durch Deutschland und Europa und lassen ihn 2019 sogar die Hamburger Elbphilharmonie aus verkaufen. Die beiden zurückliegenden Pandemie-Jahre nutzt Kümmert, um mit seinen beiden Mitstreitern Stefan Kahne und Michael Germer intensiv am neuen Album zu arbeiten.„Ich habe mir immer gedacht, es muss ja weitergehen“, sagt er. Und bleibt stark. Das neue Album, das für Anfang 2023 geplant ist, umfasst alle Facetten des Ausnahmekünstlers, von druckvollen Rock n Roll-Nummern bis hin zu den fulminanten Balladen. Und es umfasst noch etwas: eine neu eingespielte Version seines damaligen „The Voice“-Blind Audition-Songs „Rocket Man“,das ursprünglich von Elton John stammt, Andreas Kümmert damals jedoch zu seiner ganz eigenen Spielart machte. Bis heute bringt ihm der Track den Spitznamen „Rocket Man“ ein, eine Umschreibung des Phänomens Andreas Kümmert: ein bodenständiger, vollkommen geerdeter Charakter, der auf der Bühne schlagartig explodiert. „Der Song ist einfach ein Teil meiner Geschichte“, sagt Kümmert. „Ich spiele ihn auch live und dachte mir, er hätte es mal verdient, auf einem Album zu landen.“ Und schließlich ist die Nummer vor nunmehr zehn Jahren sein Sprungbrett. “Überhaupt knüpft Andreas Kümmert genau da an, wo er eines Morgens im März, nachdem er am Abend zuvor noch Gast in der BR „Abendschau“ war, von jetzt auf gleich Pandemie-bedingtausgebremst wurde. Eine seiner ersten großen „Corona-Comeback“-Auftritte ist im April 2022 beim Pop Meets Classic Festival in Braunschweig, wo er als Headliner vor 6000 Zuschauern steht. Dieses Jahrführt den Ausnahmekünstlerweiterhindurch zahlreiche Tour-und Festivalstädte.

 

Eintritt: 20 €

– Ticket reservieren: Andreas Kümmert


Razzmattazz am 21/01/2023 um 20:30

Razzmattazz

Hier reinhören

Rock ‚N Roll Hero – YouTube

RAZZMATTAZZ  sind für Kenner der Szene längst das neue
Markenzeichen für Hardrock mit Kick-Ass-Garantie. 

mehr lesen
 Die Band ist auf dem allerbesten
Weg, sich in der Profiliga zu etablieren. Erst 2011 gegründet, begeisterten die
Jungs bisher hauptsächlich in Süddeutschland und der Schweiz. Ihr eigenständiger
Sound, der irgendwo zwischen AC/DC, ZZTop und NWOBHM liegt, lässt den Hardrock Fan jeder Altersklasse voll auf seine Kosten kommen. Tohuwabohu und Halligalli,
so die eigentliche Bedeutung des Bandnamens Razzmattazz, sind dabei garantiert.

 

 

Eintritt: 16 €

– Ticket reservieren: Razzmattazz


Werner Koczwara „Mein Schaden hat kein Gehirn genommen! am 27/01/2023 um 20:30 - 23:30

Werner Koczwara "Mein Schaden hat kein Gehirn genommen!

Hier reinhören

Das denkbar dümmste Dachdecker Drama (lustig!!) – YouTube

Kabarett über Hirnforschung und Humor

Was weißt Du über dein Hirn? Sehr wenig!
Was weiß dein Hirn über dich? Absolut alles!

Das ist der Ausgangspunkt von Werner Koczwaras neuem Programm: Kabarett über das Hirn, unser einerseits geniales und gleichzeitig komplett idiotisches Zentralorgan. Denn es lässt uns Roboter zum Mars fliegen aber währenddessen stehen wir im Keller rum und haben vergessen, weshalb wir dort hingegangen sind. Es führt in unserem Kopf die großartigsten Berechnungen durch, aber wir selbst rasseln durchs Mathe-Abitur!

mehr lesen
So geht das nicht weiter. Die Evolution hat 300 Millionen Jahre gebraucht, um das Hirn zu entwickeln, doch wenn wir abends vor dem Fernseher hocken, kommen starke Zweifel, ob dieser Aufwand sich wirklich gelohnt hat.

Wagen wir also einmal einen komplett neuen Blick auf unser Hirn: warum begeistert es uns ständig für neue Diäten, und hinterher sind wir meistens dicker? Warum haben wir oft einen komplett entspannten Tag und nachts katastrophale Alpträume? Kann es sein, dass unser Hirn uns verarscht?

Wir müssen uns also dringend mit unserem Hirn beschäftigen. Große Teile von ihm sitzen noch frierend in der Steinzeithöhle und jetzt soll es plötzlich die Erderwärmung verhindern. Das Hirn wird panisch, reagiert mit völlig sinnlosen Sachen wie Diesel-Fahrverboten, Freundschaft mit der AfD und die Frage ist: wie blöd kann unser Hirn noch werden?

Schauen wir uns das Hirn also einfach mal an. Werner Koczwara tut es:
Gründlich.
Detailliert.
Pointiert.

Ein spannendes, informatives und vor allem sehr komisches Programm mit anschaulichen Grafiken, die dafür sorgen, dass der Abend auch optisch nachhaltig bleibt. Kabarett, das nicht nur erheitert sondern auch bereichert.

 

Eintritt: 20 €

– Ticket reservieren: Werner Koczwara "Mein Schaden hat kein Gehirn genommen!


Rulaman am 28/01/2023 um 20:30 - 23:30

Rulaman

Rulaman XXL Band – alte Hits neu interpretiert!

Die Rulamanband hat sich aus den Musikern des Kultstücks „Rulaman“ und einigen Darstellern des Ensembles zusammengetan. Fünf Sänger*innen, 4 Gitarristen, 3 Bassisten, sowie ein Schlagzeuger und Keyboarder geben ihre jeweiligen Lieblingssongs zum Besten. Ergänzt wird das Instrumentarium durch Violine, Akkordeon und Mandoline.

mehr lesen
In wechselnden Besetzungen werden eigene Interpretationen von Rock und Pophits gespielt, unter anderem von Metallica, LedZep, AC/DC, den Stones oder Billy Idol. Selbstverständlich werden auch Songs aus dem Stück „Rulaman“ zu hören sein. Seit dem letzten Auftritt im Hirsch sind nun coronabedingt fast drei Jahre vergangen und die Band freut sich, natürlich mit einigen neuen Coverongs im Gepäck, auf ein weiteres „Huggatschagga“ im Hirsch!

 

Eintritt: 14 €

– Ticket reservieren: Rulaman


Klaus Marquardt’s Violin Experience am 03/02/2023 um 20:30 - 23:30

Klaus Marquardt's Violin Experience

Hier reinhören

Klaus Marquardt’s Violin Experience – Love sneakin‘ up on you – YouTube

verschoben

Natürlich spielen sie nicht nur Jimmy Hendrix,

aber wenn einer den Altmeister auf der Violine umsetzen kann, dann Klaus Marquardt.

mehr lesen