Opportunity

Ohren auf für Opportunity: Acoustic-Genuss mit jeder Menge Stimme   Diese Band ist anders. Außergewöhnlich anders. Nicht nur, weil sich hier zwei Musiker und eine Musikerin gefunden haben, die ihre Instrumente perfekt und gleichsam virtuos beherrschen. Dieses Acoustic-Trio hat obendrein noch drei geniale Solo-Stimmen und wunderschönen Harmoniegesang im Gepäck. Leichtfüßig-locker groovt Opportunity durch den Abend und zelebriert Soul, Funk und Blues mit ebenso viel Spielfreude wie Country und Americana. Dabei sorgen raffinierte Arrangements und eigenständige Interpretationen dafür, dass jeder Song stets seinen ganz eigenen Charakter bekommt, gar neu erfunden wird. Faszinierend ungebunden präsentiert Opportunity ein erlesenes Singer-Songwriter-Repertoire, poliert längst vergessene Vinyl-Juwelen wieder auf, verpasst Klassikern ein ganz neues Kleid und begibt sich nebenbei noch auf die Suche nach Songs bisher unbekannter Talente, deren Entdeckung sich hörbar lohnt. Flankiert von einer ebenso unterhaltsamen wie charmanten Conference katapultiert dieses Trio sein Publikum in unvergleichlicher Manier auf die sprichwörtliche Insel der musikalischen Glückseligkeit. Auch dann, wenn mal eben 3500 Menschen zugegen sind: Als Support für Rocklegende Joe Cocker beim 8. Winterbacher Zeltspektakel haben die drei Ausnahmemusiker unter Beweis gestellt, dass es – Zitat – „keiner E-Gitarren oder elektronischer Spielereien bedarf, um einen hörbar beseelten Sound zu zelebrieren“ (Schwäbische Zeitung, 2013).   Marie Fofana – vocals & percussion Gaz – vocals & bass Axel Nagel – vocals & acoustic guitar Eintritt: 14 €

By |2018-10-11T16:23:01+02:00Mai 3rd, 2019|Kommentare deaktiviert für Opportunity

Miller Anderson Band

viele wissen es nicht. Miller Anderson war in Woodstock dabei.Leider kann man ihn im Film nicht entdecken - und das obwohl die Keef Hartley Band (und da war er dabei) ein sensationelles Konzert hingelegt hat. Leider hat der Kameramann da gerade geschlafen oder er war zu bekifft oder er gab sich der freien Liebe hin. Jedenfalls hat keiner die Kamera hingehalten. Jetzt ist 50 Jahre Woodstock und Miller spielt neben seinen eigenen songs das gesamte Programm, das er 1969 auf Yasgar's farm gespielt hat. wir drehen die Zeit zurück. Eintritt: 18 €

By |2018-11-08T17:13:43+02:00Mai 4th, 2019|Kommentare deaktiviert für Miller Anderson Band

Kieran Halpin

Leider musste das Kieran Halpin Konzert beim letzten mal krankheitsbedingt ausfallen. (er ist wieder auf dem Damm), jetzt kommt endlich der Nachholtermin. Einer der besten irischen Singer/Songwriter kommt wieder mal in den Hirsch und es war noch immer ein Erlebnis. Eintritt: 12 €

By |2019-03-14T12:19:29+02:00Mai 10th, 2019|Kommentare deaktiviert für Kieran Halpin

Wendrsonn

Es gibt keine Schublade für Wendrsonn, eine der originellsten Bands im Südwesten. Hunderte Konzerte in den letzten 11 Jahren, 5 CD-Produktionen, Platz 42 bei der SWR1 Hitparade 2016 und insgesamt 7 Mal einen der ersten Plätze beim Deutschen Rockpreis: Wendrsonn sind einmalig und definitiv einer der besten Liveacts südlich des Mains. Rotzfrech und charmant werfen Sängerin Biggi Binder und ihre kongenialen Jungs aus dem wilden Süden haufenweise Klischees über Bord und zelebrieren etwas erfrischend Neues: Schwäbische Mundart als virtuoser und anspruchsvoller Folkrock-Crossover, bei dem ordentlich die Fetzen fliegen. Wendrsonnkonzerte sind emotionale Achterbahnfahrten: Sänger und Songschreiber Markus Stricker verwurstelt kabarettistische Elemente mit tragisch-komischen Momenten, labert sich mit voller Absicht um Kopf und Kragen, plaudert gnadenlos aus dem Nähkästchen und hüpft wie weiland Rumpelstilzchen über die Bühne, während Ausnahmegeiger Klaus Marquardt sich die Seele aus dem Leib fiedelt. Erdige Sinnlichkeit und solistische Schwabenstreiche: Die sechs Wendrsonnler proklamieren augenzwinkernd den ultimativen Soundtrack zum neuen schwäbischen Selbstverständnis. Sinn und Unsinn aus dem Land der Dichter, Denker, Räuber und Rebellen. Zom Lacha ond zom Heula scheee Eintritt: 17 €

By |2019-05-07T15:12:05+02:00Mai 11th, 2019|Kommentare deaktiviert für Wendrsonn

Sonia

Schon zum dritten Mal kommt die Cousine von Bob Dylan zu uns.Tolle eigene Lieder, eine zerbrechliche und doch so kämpferische Frau. Noch heute lebt Sonia das politische Engagement, wie es viele Sänger in den 60ern und 70ern getan haben. Sie hat nicht vergessen von wo sie kommt. Sie setzt sich für Homosexuelle ein, sie hat hat 17 Preisnominierungen, sie wurde für den Grammy vorgeschlagen, sie hat über eine Million CDs verkauft und spendet das meiste Geld wieder. Sie muss in ihrem Tun unterstützt werden Eintritt: 12 €

By |2018-10-11T17:48:18+02:00Mai 18th, 2019|Kommentare deaktiviert für Sonia

Krissy Matthews

Das britische Ausnahmetalent Krissy Matthews in der weiten Welt – a young generation of Bluesrock !! Er ist erst 26 Jahre alt, klingt aber wie einer, der schon seit 26 Jahren im Geschäft ist. Er hat Miller Anderson bei der Hamburg City Blues Band als Leadgitarrist abgelöst, bleibt aber seiner eigenen, jungen Bluesrockband treu. Mehr als ein klassisch besetztes Trio braucht es nicht, um die Besucher seiner Konzerte zu elektrisieren. Gemeinsam mit Vater Keith am Bass und Schlagzeuger Chris Sharley bringt das Ausnahmetalent den Blues in allen seinen Facetten rüber.Krissy Matthews versteht es, den Blues so zu spielen, wie man ihn sonst nur von gestandenen Musikern zu hören bekommt. Ob „Voodoo Child” von Jimi Hendrix oder „Killing Floor”, das Stück des amerikanischen Blues-Gitarristen Howlin Wolf, das als eines der einflussreichsten Blues-Songs aller Zeiten bezeichnet wird – Krissy Metthews hat sie alle in seinem Repertoire. Dazu noch ein Bündel Eigenkompositionen, die der zwischen Norwegen und England hin und her pendelnde Musiker vorstellt. Langsam und schnell, leise und laut, sauber und dreckig, rund und kantig hallen die (schlicht und ergreifend einfach perfekt) gespielten Stücke durch die Auftrittsorte. Der junge Gitarrist, der bereits im Alter von drei Jahren auf der Bühne stand, der mit acht die erste „Elektrische” in die Hand nahm und mit zehn begann, eigene Lieder zu schreiben, tut bei seinen Auftritten nicht so, als sei er ein „alter Künstler”. Jedoch hat er den Blues bereits genau so im Blut wie seine musikalischen Vorbilder. Gleichwohl ist seine Musik erfrischend jung, aber dabei immer wunderbar bluesig. Sie kann heftig poltern, sanft schmeicheln, wild treiben oder auch vertrackt tönen – stets kraftvoll, melodisch und intensiv. Mit seiner harten, lauten und ungemein schnellen Art des Gitarrenspiels ist der junge [...]

By |2019-01-27T14:32:35+02:00Mai 21st, 2019|Kommentare deaktiviert für Krissy Matthews

Siyou’n’Hell

Eine Stimme, ein Bass und die Inspiration des Augenblicks Hier agieren zwei die aus ganz unterschiedlichen musikalischen Traditionen kommen um sich hier zu einer (im wahrsten Sinne des Wortes) unerhörten, harmonischen Einheit zu ergänzen. Der virtuose Bassist, der mit KRAAN, TAB TWO und seiner Band HATTLER seit locker 40 Jahren am Soundtrack der deutschen Musikgeschichte mitschreibt – und die in Kamerun geborene Sängerin mit begnadeter Stimme und tiefer Verbundenheit zu Gospel und Soul. Dass sich diese zwei mit den denkbar unterschiedlichsten musikalischen Wurzeln zusammentun, war zunächst ein reines „Spaßprojekt”, wie Hellmut Hattler sagt. Doch das Experiment gelang – zum Erstaunen der Akteure: "Wir haben etwas scheinbar Unmischbares gemischt und mit großen Augen erkannt: Es funktioniert!" Siyous einzigartige Mischung aus Gospel, African Roots, Pop, Soul und Jazz gepaart mit Hattlers virtuosem aber trotzdem minimalistischen Bassspiel ergänzen sich perfekt und stehen wie eine eins. Gemeinsam haben sie bereits ihr drittes Album herausgebracht. Ein wirklich einzigartiges Klangerlebnis von hochmusikalischer Spannung und Energie. Eintritt: 18 €

By |2019-05-23T18:06:15+02:00Mai 24th, 2019|Kommentare deaktiviert für Siyou’n’Hell

Musikquiz

wer kennt den Gitarristen der Begleitband von Hansi Hinterseer nicht? Oder den Gitarrenroadie von Eric Clapton? Fragen zum Musikwissen für Kenner und solche, die einfach nur zum Lernen kommen. Wir spielen in zweier Teams. Startgebühr 3 € pro Team "The winner takes it all" (da steckt doch schon eine Quiz Frage drin.)

By |2019-06-29T11:42:38+02:00Juli 7th, 2019|Kommentare deaktiviert für Musikquiz

Embryo

Christian Burchard ist nicht mehr unter uns und das hätte eigentlich das Ende von Embryo bedeuten können. Seine Tochter Marja zieht den Karren aber weiter. jan weissenfeldt, wolfi schlick, jakob thun, marja burchard und maasl maier bleiben der Embryo Musik treu. In Erinnerung an Christian Burchard und weiter zu neuen Ufern. Ich kann die Musik nicht wirklich beschreiben. Ist es Jazz, ist es Avangarde, ist es Krautrock. Erkundigt Euch selber unter www.embryo.de eine Legende sind sie auf jeden Fall.und das schreibt die Presse: Seit 1969 ist das Embryo aktiv. Sie spielten bereits mit Größen wie Mal Waldron, Trilok Gurtu, Okay Temiz, Fela Kuti und vielen mehr. Die Tochter des im Januar 2018 verstorbenen Bandgründers Christian Burchard, Marja, ist mit der Band aufgewachsen und übernahm 2015/2016 als Multiinstrumentalistin die musikalische Leitung. Um sie herum scharen sich junge talentierte Musiker um den ewigen Fluss von Embryo weiter fließen zu lassen. Alte und neue Kompositionen verschmelzen zu einem einzigartigen Klangerlebnis, in dem außer und innereuropäische Melodien, Rhythmen, der Jazz und die rockigen psychedelischen Klänge zu hören sind. Sie bespielen inzwischen viele große Bühnen und internationale Festivals in und außerhalb Europas und begeistern die alte und junge Generation mit ihrem großen Talent, ihrer Virtuosität und ihrer großen Freude am Spielen. Die Reise geht weiter! Eintritt: 15 €

By |2019-05-24T12:56:45+02:00Juli 17th, 2019|Kommentare deaktiviert für Embryo

Zervas & Pepper

Der kalifornische Traum treibt in Cardiff seit ein paar Jahren besonders schöne Blüten. Jedenfalls bei dem walisischen Duo Zervas & Pepper, das auch auf seinem neuen Album „Wilderland“ jenen harmonietrunkenen musikalischen Träumereien der 1970er nachspürt, die mit Crosby, Stills, Nash & Young, den Byrds, Joni Mitchell und Fleetwood Mac eine ganze Ära prägten. Bereits mit ihrem letzten Album „Abstract Heart“ (2015) begeisterten Kathryn Pepper und Paul Zervas mit ihrem sonnendurchfluteten Folkrock die internationale Presse („a satisfying, if not groundbreaking record“, Uncut). Das deutsche Rockmagazin Eclipsed kürte das Album in einer Neun-Sterne-Kritik nicht nur zur CD des Monats, sondern wählte es sogar unter die besten 20 Alben des Jahres. David Crosby outete sich ebenfalls als riesiger Fan von Zervas & Pepper („I think you guys are excellent!“), nahm zu ihnen Kontakt auf und empfahl ihnen seinen Sohn James Raymond als nächsten Produzenten. Den wohlgemeinten Rat haben die beiden Musiker nun beherzigt und sind für einige Songaufnahmen zu „Wilderland“ mit Raymond als Co-Produzenten in dessen Studio in Los Angeles eingekehrt. Eintritt: 15 €

By |2019-02-21T18:40:08+02:00September 13th, 2019|Kommentare deaktiviert für Zervas & Pepper