Band of Friends

Schon wieder eine Kombo auf den Tonspuren eines ganz Großen. Warum sollte man sie sich antun? Ganz einfach. Weil ihr Name in jeder Hinsicht Programm ist. Rory Gallagher, der irische Gitarren-Gigant, starb schon 1995 im Alter von nur 47 Jahren.Die „Band of Friends“ huldigt seinem unverwüstlichen Werk wie keine andere. Und das nicht nur, weil die Protagonisten der Groove-Section dieses quirligen Trios, Bassist Gerry McAvoy und Schlagzeuger Ted McKenna, dem legendären Kollegen im Wortsinne über Jahre hinweg so nahe standen wie kaum jemand.Also kann eigentlich nicht viel schiefgehen bei der nostalgischen Reise auf die Gipfel einer Gitarristen-Karriere, die ihresgleichen sucht. Marcel Scherpenzeel hat den unvergleichlichen Sound seines Idols offensichtlich mit der sprichwörtlichen Muttermilch aufgesogen (auch wenn sein Vorbild fatalerweise zeit seines Lebens am liebsten dem Whisky zugesprochen haben soll). Der junge Niederländer kommt beileibe nicht nur optisch fast haargenau daher wie weiland der Maestro. https://www.youtube.com/watch?v=KbUGOJ1gx2o Eintritt: 20 €

By |2016-01-11T18:55:30+00:00März 4th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Band of Friends

Larry Garner & Norman Beaker Band

Der Gitarrist , Sänger und Bluespoet LARRY GARNER ( Jahrgang 1952 ) Aus Baton Rouge , Louisiana wird spätestens seit seinem bahnbrechenden Album „YOU NEED TO LIVE A LITTLE ( 1995, Verve) als „ bester „ zeitgenössischer Songwriter des Blues ( West Coast Blues Rev) gefeiert.Garners Interpretation des Blues klingt frisch und modern. Respekt vor der Tradition und Einflüsse der Swamp Blues Altmeister Silas Hogan und Clarence Edwards spiegeln sich durchaus in Garners Musik. Imitation und Blueskliches a la „ whisky and women“ wird man in seinen Songs vergeblich suchen. Larry Garner hat etwas mitzuteilen.- seine Themen sind aktuell und auf intelligente und typisch anspruchsvolle Weise aufbereitet. Dies hat ihm den Ruf eines modernen „ Bluespoeten „ eingebracht. Sein musikalisches Markenzeichen ist der für Louisiana typische, relaxte Groove, gospel – u. soulinfiziert. Garner setzt sein flüssiges Gitarrenspiel dezent und songdienlich ein.- Stil und Eleganz sind ihm wichtiger als Saitenakrobatik ( zu Hören auf seinem hervorragenden aktuellen Album „ Here Today Gone Tomorrow“, Dixiefrog) Dieser ehrliche und auf seine Weise einzigartige Künstler hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, auf eine Ist er besonders Stolz: die Aufnahme in die „ Louisiana Music Hall of Fame „ LARRY GARNER ist definitiv einer der 10 wichtigsten Bluesmen unserer Zeit ( Blues Revue , USA ). Dass die Norman Beaker Band eine der besten Bluesbands überhaupt ist, wissen wir im Hirsch ja schon sehr lange https://www.youtube.com/watch?v=XhLv45pxRcE Eintritt: 17 €

By |2016-01-25T18:07:36+00:00März 5th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Larry Garner & Norman Beaker Band

Richard Bargel

Bargels neues Album, eingespielt mit seiner Band „Dead Slow Stampede“, ist für den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 2014 nominiert worden. Nicht minder preisverdächtig ist das jetzt neu formierte Duo „Richard Bargel & Fabio Nettekoven“ mit dem die beiden Saitenkünstler der Band zeigen, dass sie auch ohne ihre Rhythmusgruppe faszinierende musikalische Welten erschaffen können. Interessant auch, wie hier zwei Generationen vortrefflich miteinander kommunizieren: Auf der einen Seite Richard Bargel, Urgestein der deutschen Blues-Szene und seit über 45 Jahren „on the road“ und auf der anderen Seite Fabio Nettekoven, in seinen früher Zwanzigern, aber schon ein ausgefuchster Saitenvirtuose und Multi-Instrumentalist.Da drängt sich das Bild auf, hier hat der Pate seinen Nachfolger erkoren, den Enkel, der sich den Regeln der Autorität zwar noch beugen muss, aber längst eigene Ideen und Vorstellungen davon hat, wie er seine Welt gestalten will. In diesem Spannungsfeld zwischen der Abgeklärtheit und Altersweisheit eines erfahrenen Veteranen und der drängenden, übersprudelnden Kraft eines jungen Mannes spielen sich die kreativen musikalischen Dialoge zwischen Bargel und Nettekoven ab. Ein Profitgeschäft ist dies für beide Seiten – family business eben -  und erst recht für das Publikum. Das vielschichtige Repertoire mit dem sich die beiden „Familienmitglieder“ erfolgreich von konkurrierenden Clans abheben, spielt sich im weiten Feld der „Americana“-Musik ab. Blues ist ihr finsteres Hauptgeschäft, doch sie dealen auch mit Folk, Rock, Country, Tex-Mex, Zydeco, Latino und europäischer Chanson-Tradition, heiße musikalische Handelswaren, mit denen der Pate seine originellen Eigenkompositionen schon immer zu würzen wusste. Neben schwerem Geschütz, wie Dobro, E-Gitarre und Lap-Steel-Gitarre, verstehen sie es eben so gut mit Kleinkalibrigem, wie Mandoline, Banjo, Ukulele und anderen, zarter besaiteten Instrumenten ihrem Publikum den nötigen Respekt abzufordern, sie aber auch zu treuer Gefolgschaft zu bewegen. Da zahlt das Publikum gern und [...]

By |2016-01-25T18:13:13+00:00März 12th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Richard Bargel

Colorful

Wer einen bunten und rockigen Abend mit einem abwechslungsreichen Programm erleben möchte, der ist genau richtig bei COLORFUL. Akustisch inspirierte Rock-, Blues- und Pop-Songs aus den letzten 50 Jahren zum Abschalten, Zuhören und Mitmachen. COLORFUL covern und interpretieren Beatles, Deep Purple, Queen, Pink Floyd, Eric Clapton, Gary Moore, Whitesnake, Bon Jovi, Def Leppard, Lenny Gravitz, The Calling, Avicii u. a. COLORFUL sind Jörg (voc), Gio (voc, perc), Mike (guit), Peter (guit), Tigges (bass, voc), Marco (cajón, perc) Eintritt: 8 €

By |2016-02-21T14:25:03+00:00März 19th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Colorful

Modern Earl

Modern Earl/USAist eine sensationelle Live-Band. Die vier Musiker aus Nashville und New York haben einen authentischen Southern Roots/Rock Sound, der sich zusätzlich vieler Elemente aus dem Bluegrass und Psychodelic Rockbedient. Frontman Christopher "Earl" Hudson gründete die Band vor sieben Jahren unddie vier Musiker sind seither nonstop in Europa auf Tour. Ethan Schaffner (g,v), Ben Hunt (b, v) und Dan Telander(drums) machen die Band zu einem energiegeladenen, musikalischen Feuerwerk, das bei jedem Konzert auf der Bühne gezündet wird. Der Live-Spirit der Band ist nachhaltig und die dreistimmigen Harmonien zum rockigen Sound lassen den Zuschauer mit Gänsehaut zurück. Die Energie, die sich bei jedem Konzert auf das Publikum überträgt, macht Modern Earl-Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis-das man wieder erleben möchte! Nach knapp 700 Shows ist Modern Earl dieses Jahr mit ihrer Access to the Excess-Tour auf vielen europäischen Festivals zu sehen. Die Band teilte sich bereits Bühnen mit Rock-Größen wie Molly Hatchet, Bob Geldof,LeAnne Rimes, ASIA, Triggerfinger etc. Der Musikstil von Modern Earl ist beeinflusst von Led Zeppelin, The Allman Brothers, Merle Haggard bis Metallica und den Sex Pistols Eintritt: 14 €

By |2016-01-28T14:21:27+00:00April 2nd, 2016|Categories: Veranstaltungen|0 Comments

Ronnie Taheny

Da wollte die doch wirklich als Managerin von Ben Ford Davies nach Glems kommen und nicht singen.Man muss sich das mal vorstellen. Aber wir wären nicht wir, wenn wir das hätten durchgenen lassen. Das Europaweit einzige Konzert findet hier statt!!! Und Basta!! Eintritt: 15 €

By |2016-01-25T15:25:54+00:00April 7th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Ronnie Taheny

Paddy

bei Gott kein Unbekannter mehr in Glems. Der Forsitzende der Combo "goes to Holyhead ist wieder mit seinem schottisch/irischen Soloprogramm in unseren heiligen Hallen.Lieder, Stories, die unglaublich gespielte Mundharmonika usw. Eintritt: 10 €

By |2016-01-25T15:51:35+00:00April 15th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Paddy

Monkeyman

Frankens "Hardest Working Band" lädt zur ausgelassenen Live-Musik-Party ein. Man darf erwarten, dass die Band wieder für eine ausgelassene groovige Stimmung vom ersten Ton an sorgt.Mit ihrem Riesenrepertoire vermag die Band immer genau das richtige Feeling für den jeweiligen Moment zu treffen. Mit ihren funky Interpretationen von Pop- und Rockmusik liegen sie immer auf der Seite derer, die sich bewegen und tanzen wollen. Druckvolle und energiegeladene Sounds werden von Peter Wirth (drums), Michel Hauck (organ, vocal) und Marcus Schniedermeier (guitar, vocal) mit Leichtigkeit und Spaß präsentiert – wie immer fresh and funky. Eintritt: 10 €

By |2016-01-25T16:11:59+00:00April 23rd, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Monkeyman

Elizabeth Lee

Wer auf der Suche nach außergewöhnlichem Southern Frequency Roots Rock straight from Texas ist, der sollte Elizabeth Lee’s Comic Mojo in keinem Fall verpassen. Originalität ist in der heutigen virtuellen Musikzeit nahezu ausgestorben, da ist es nur gut das es Cozmic Mojo gibt, deren einzigartiger Sound und ehrliche Musik wieder Leben in die Bude bringt.Cozmic Mojo schreiben Individualität in Großbuchstaben. Das powervolle Quartett begeistert Publikum und Journalisten gleichermaßen, mit kreativen Songs und einer außergewöhnlichen Show – wo kein Abend dem anderen gleicht. Die Band ist mitreißend, impulsiv und vor allem aber erfrischend unterhaltsam. Neben nicht zu verkennenden Einflüssen texanischen Southern Rocks und Blues lassen sich auch immer wieder einige Spritzer Soul, Gospel, Funk und Psychedelic Folk Rock ausmachen. Frontfrau Elizabeth Lee ist eine charismatische Persönlichkeit, die zusammen mit ihrer Band, eine elektrisierende Spannung auf der Bühne entstehen lässt, egal ob eigene Songs oder mal eine Covernummer. Ihre Live-Show verspricht eine Mixtur aus Sheryl Crow, Janis Joplin, den den White Stripes, Bonnie Raitt und den Black Keys und hinterlässt gerne ein begeistertes Publikum. Elizabeth Lee’s Comic Mojo hat die Bühne bereits mit Künstlern wie u.a. Jeff Beck, Patti Smith, Nine Below Zero, Rick Veto und Poppa Chubby geteilt! Der Song ‘Queen Of The Water’ aus ihre 2008er Album ‘Honest Criminals’ wurde Filmmusik im Film ‘Michfish’, der auf dem ‘Sundance Film Festival’ überzeugte. Im Rumi-nominierten ‘The Last Mark’ fand der Song ‘Hardcore Delta’ Verwendung. 2013 gelang Cozmic Mojo mit ‘The One’, ein Duett mit Tim Beam, die Hürde ins europäische Radio. Im Jahr drauf folgte der Song ‘Without You’. Eintritt: 15 €

By |2016-01-25T16:21:52+00:00April 29th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Elizabeth Lee

Epitaph

Über Musik lässt sich trefflich streiten. Nicht aber über Epitaph   Das ist unserer Meinung nach ( und die gilt ;-)) die beste deutsche Band, die die 70er Jahre hervorgebracht hat. Freunde heute schäppert's auf hohem Niveau Eintritt: 15 €

By |2016-01-25T16:31:42+00:00April 30th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Epitaph

Sonia

„Die Musikerin SONiA Rutstein ist zusammen mit Bruce Springsteen aufgetreten und hat über 20 Alben veröffentlicht. Sie hat Soundtracks zu Filmen geschrieben und viele Grammy-Nominierungen erhalten. Sie füllt Säle, tritt aber immer noch in kleinen Clubs auf. In den USA hat die Gitarristin und Sängerin einen sehr klangvollen Namen, in Deutschland ist sie nur Insidern bekannt. Die Edelmarke Santa Cruz Guitars benennt sogar eine Akustikgitarre nach ihr. Die Liste der Größen des Musikbusiness, mit denen sie Musik gemacht hat, ist noch länger als die Liste ihrer CD-Veröffentlichungen. Sogar mit Pete Seeger, einem der legendären Sänger der Folkszene, hat sie schon auf der Bühne gestanden und mit Bob Dylan ist sie verwandt. Mit Emmylou Harris, Joan Baez, den Indigo Girls, Peter, Paul & Mary und Judy Collins ist sie ebenfalls aufgetreten. SONiA ist für ihre Folk-, Blues und Protestsongs bekannt. Ihre Texte sind oft progressiv politisch, handeln aber auch von Liebe und ihrem privaten Leben in Baltimore. Nicht nur in ihren Texten setzt SONiA sich für Frieden und die Rechte von Minderheiten ein. Sie engagiert sich weltweit für Völkerverständigung und nutzt ihre Popularität, um gegen Unterdrückung zu wirken. Ihre Songs sind oft eine Mischung aus Folk, Pop, Rock und Blues.“ Eintritt: 10 €

By |2016-03-29T17:10:03+00:00Mai 4th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Sonia

Susemihl & Friends

einst war Andy Susemihl bei Sinner, bei U.D.O. (bei dem er heute noch mitspielt) ehe er sich solo auf den Weg gemacht hat.zusammen mit Andy Kemmer (poems on the rocks) und Markus Hassold wird er den Hirsch zum Tanzen bringen Eintritt: 10 €

By |2016-01-25T16:56:27+00:00Mai 6th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Susemihl & Friends

Vivid Curls

Wer die Vivid Curls einmal erlebt hat, der weiss um die Magie, die an so einem Abend entsteht.In kürzester Zeit verzaubern sie das Publikum mit ihrer wunderbaren Musik - verzaubern mit dem unvergleichlichen Zusammenspiel zweier Stimmen, die sich gefunden haben, mit ihrer Natürlichkeit und einer Spielfreude die ansteckt. Wir durften die Curls wscjon dreimal erleben und werden sicherlich auch beim vierten Mal nicht enttäuscht sein. Eintritt: 14 €

By |2016-08-18T12:44:48+00:00September 16th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Vivid Curls

Tony Carey

was will man zu Tony Carey noch sagen.Er spielte bei Rainbow, er produzierte Maffay, Cocker, Milva, John Mayell oder Eric Burdon und er hatte nicht zuletzt mit "Room with a View" selbst einen Riesenhit. Eintritt: 20 €

By |2016-08-18T12:53:00+00:00September 24th, 2016|Categories: Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Tony Carey